solskin
Zweite Woche

HI meine Lieben, es tut mir leid, dass mein nächster Eintrag erst heute kommt.

Ich fühl mich irgendwie gar nicht so, als wäre ich erst 2 Wochen hier.Eher so, als wäre ich schon 2 Monate hier. Aber gelcihzeitig auch so wie im Urlaub. ISt ein ganz komisches Gefühl und auch schwer zu beschreiben. Ich weiß nicht ob sich dieses Gefühl noch ändert oder nicht, es ist ja auch kein rein negatives Gefühl - nur irgendwie komisch. Naja...we will see

Meine zweite Woche hier ist gleichzeitig meine erste Uniwoche. und hier fängt auch alles dirket an, nicht so wie in Deutschland wo erstmal ne Vorlesung anfängt und später ne Übung dazu, ne alles direkt in der ersten Woche. Aber nicht nur das ist anders, auch der hochgepriesene Stil der Veranstaltungen. Ich hätte für die ersten Veranstaltungen direkt mal 4 Kapitel zu 2 Vorlesungen lesen sollen. Hab aber natürlich die Bücher noch nicht mal  bekomm sie auch erst morgen (die sind hier übirgend echt sch..teuer - 70 Euro kostet das günstigste von denen, die ich brauche) Ich werd mich hier schon ziemlich umstellen müssen und viel viel lesen....    Meine Vorlesungen sind ziemlich gemischt, mein Prof. für Management of Innovation ist ganz schon verpeilt und hektisch - macht soweit aber nen ganz netten Eindruck. Die Lektorin für Indernational Marketing ist ganz ganz übel. Sie vermittelt einem überhaupt keine Freund an dem Fach und es scheint so als ob sie selber keine Lust hätte diese Vorlesung zu halten. Daher weiß ich auch noch nicht  ganz genau ob ich sehr häufig Gast in ihrer Vorlesung sein werde. Die Professorin von International Organisations ist ebenfalls gewöhnungsbedürftig, aber nett gewöhnungsbedürftig, sehr vorsichtig und sehr leise, aber da wird mir auf jeden Fall das Fach gefallen. Ansonsten hab ich noch einen Kurs über Dänemark, der echt interessant zu sein scheint und Strategic Management, ein interessanter aber acuh schwieriger Kurs mit nem wirklich guten Prof. Also alles in allem - so wie in Deutschland auch, nur eben mit mehr lesen. Aber denke schon, dass ich zum einen mit den Kursen und zum Anderen mit den Profs klarkommen werde. Und da sie mir jetzt nochmal meinen Stundenplan umgeschmissen haben, hab ich ab Ende September (dann ist meine Fr.morgens Vorlesung schon wieder beendet) ein langes Wochenende (von Do - So) also kann mich wohl nicht beschweren.

Ansonsten war meine Woche wirklich sehr unspannend, klar noch weiter die Stadt erkundet, nen günstigen Copyshop gesucht, eben all solche Dinge, die man am Anfang macht, die aber nicht weiter herausragend sind. Die Abende hab ich meistens mit Lisa und Sabine verbracht, oder alle hier gemeinsam im Wohnheim beim BBQ, denn diese Woche kann man sich echt nicht übers Wetter beschweren. Es war echt schön, nur natülich mit ständigem Wind, aber ich glaub ich gewöhn mich langsam dran Nur abends wir es echt schon scheißkalt, da sitzen wir dann alle in unseren dicken Winterjacken zusammen.  Ich habe diese Woche mit Lisa mein erstes dänisches Eis gegessen, was wirklich ein Erlebnis war (ihr könnt auch Fotos im StudiVz bestaunen) 3 Kugeln ganz normales Eis (allerdings doch deutlich anders als das italienische was wir gewöhnt sind) plus ein Softeis plus eine pinke süße Creme, die glaub ich nur aus Zucken und chemischen Zusatzstoffen besteht aber eigentlich gar nicht so schlecht schmeckt plus ein Negerkuss........... das alles war 1 Eis. Wir haben so ca 20 min gebraucht um es aufzuessen und es war uns richtig schön schlecht anschließend. Aber es hat sich gelohnt  

Am Freitag waren wir erst auf dem Festival, was diese Woche in den Straßen von Arhus stattgefunden hat. Es waren mehrere kleine Bühnen in der Stadt aufgestell, wo ab Nachmittags immer irgendwelches Programm war. Und abends ( gerade am Wochenende) waren so viele Leute unterwegs ( fast mehr als Samstags in der Fußgänerzone). Wirklich schön. Und anschließend waren wir dann wiedermal im Social Club tanzen.... hab aber irgendwie noch Nachwirkungen von der Einführungswoche, bin immer noch müde und eigentlich reizt mich das Weggehen gearde gar nicht so DAher war ich dann auch gestern abend einfach nur zuhause.

Heute war ich JOGGEN!!!!! Ja, ich schaff es tatsächlich mal hier Sport zu treiben.Ich hoffe es war nicht nur ein einziges Mal, sondern ein wirklicher Anfang. Wir werden sehen. Und später war ich dann mit Lisa, Sandra und Sebastian (alles deutsche) am Strand. Es war allerdings erstmal ein Problem 4 Fahrräder aufzutreiben und es hat uns ca eine Stunde Zeit gekostet. Hier in Aarhus sind über die Stadt verteilt 200 sogenannte Citybikes, du kannst sie für 20 Kronen mieten, funktioniert eigentlich wie mit nem Einkaufswagen - du tust die 20 Kronen rein und kannst dann damit rum fahren, bis du es zu einem dieser Stände zurückbringt und deine 20 Kronen zurückbekommst. ABer da heute wirklich schönes Wetter war und noch dazu Sonntag haben wir etwas gebraucht um 4 stück aufzutreiben. Der Strand liegt ca 30 min vom stadtzentrum entfernt und ist wirklich schön. Ganz feiner Sandstrand und überhaupt gar nicht voll. Nur das Wasser war mir einfach zu kalt. Aber es war ein echt schöner Ausflug.

Ich wäre gestern so gerne bei Hüttis Party gewesen! ABer ich hoffe ihr hattet alle ganz ganz viel Spaß und in Gedanken war ich auch dabei.  Kadi wie sind denn deine Prüfungen gelaufen?                                     Niki wie war dein Urlaub???    Jennyschatz, wann bekommst du Skype`??    Miri, bin dir natürlich nicht böse, weiß doch wieviel vor so einem Umzug zu erledigen ist. Also mach die keine Gedanken. Komm gut nach Frankreich und meld dich sobald du kannst!!

Ich denk ganz viel an euch! Fühlt euch alle umarmt!

9.9.07 22:24
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen















Gratis bloggen bei
myblog.de